raute eigensinnig gross

Dinslaken ist eigensinnig

  • Die „niederrheinische Sturheit“ ist bekannt. Eine heimische Pferderasse heißt „Emscherbrücher Dickköpfchen“. Der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch, ein Mensch mit eigensinnigem Humor, bestand zeitlebens darauf den lieben Gott auf der Neustraße in Dinslaken getroffen zu haben.
  • Doch gilt auch: Eigensinn ermöglicht visionäres Denken.
  • Dinslaken setzte vor fünf Jahrzehnten gegen viel Unverständnis, Spott und Widerstand auf die Fernwärme. Der Eigensinn von damals zahlt sich heute aus.
  • Kein Mensch ist perfekt – deshalb sind wir in Dinslaken lieber eigensinnig als ideenlos.

Friedrich Althoff war eigensinnig

  • Er hatte eigene Ideen und war eine streitbare Persönlichkeit. Was er für richtig erkannte, verfolgte er vorbehaltlos und bisweilen rücksichtslos.
  • Althoff galt als dickköpfig und brachte den „Mut zum Scheitern“ auf: Er hätte eher sein Amt niedergelegt, als etwas gegen seine innere Überzeugung zu tun.
  • Sein Arbeitseifer war legendär. Allerdings bezog er seine Mitarbeiter bedenkenlos mit ein.
  • Er war chronisch unpünktlich und ließ seine Gesprächspartner oft stundenlang warten.

 

logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.