flammen
In Wilhelm Hegelers (1870 – 1943) Roman „Flammen“ ist Althoff als Wohlbold (sic!) Schrittmacher der Wissenschaft. Als „einen mittelgroßen Mann mit ziemlich groben Zügen und unterm Kinn hervorkriechendem Bart“ wird Wohlbold beschrieben. Er entwickelt die Idee einer Hochschule in Posen, damit Deutsche und Polen einander besser verstehen. Insgesamt wird Wohlbold überaus wohlwollend als Gönner und Förderer charakterisiert.

logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.