flammen
In Wilhelm Hegelers (1870 – 1943) Roman „Flammen“ ist Althoff als Wohlbold (sic!) Schrittmacher der Wissenschaft. Als „einen mittelgroßen Mann mit ziemlich groben Zügen und unterm Kinn hervorkriechendem Bart“ wird Wohlbold beschrieben. Er entwickelt die Idee einer Hochschule in Posen, damit Deutsche und Polen einander besser verstehen. Insgesamt wird Wohlbold überaus wohlwollend als Gönner und Förderer charakterisiert.

logo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok