Friedrich Althoff lebte von 1839 bis 1908. Er wurde in Dinslaken geboren. In Wesel machte er sein Abitur und in Bonn studierte er Jura. Danach arbeitete er in Straßburg und über 25 Jahre in Berlin im Kultusministerium.

Er hatte großartige Ideen und setzte sie auch in die Tat um: Er verbesserte die Studienmöglichkeiten für Männer und Frauen und gab vielen Wissenschaftlern die Möglichkeit zu forschen. So trug er dazu bei, dass viele Krankheiten heute nicht mehr gefährlich sind.

Oder kennt jemand von Euch noch Tuberkulose und Typhus?

Außerdem wollte er durch seine Arbeit zum Frieden auf der Welt beitragen.

logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.